Acht Medaillen für Maloja Pushbikers und Future Stars bei der DM

DM 2017 (1)

Generationenkonzept der Maloja Pushbikers beschert viele Medaillen bei den Deutschen Bahnmeisterschaften

RSV Irschenberg schafft eine gemeinsame Plattform für Profis und den Nachwuchs


Mit insgesamt acht Medaillen kehrten die Sportlerinnen und Sportler des RSV Irschenberg, dem Heimatverein der Maloja Pushbikers, von der am Sonntag zu Ende gegangenen Deutschen Meisterschaft auf der Bahn in Frankfurt/Oder zurück. Hervorzuheben sind dabei nicht nur die Erfolge der Elitefahrer, sondern ganz besonders auch die beeindruckende Entwicklung der zahlreichen Talente aus dem Kreis der „Maloja Pushbikers Future Stars“.

Die bemerkenswerte Ausbeute: Doppelgold für Leslie Lührs und Henri Uhlig im Zweier-Mannschaftsfahren sowie in der Mannschaftsverfolgung über 3000m an der Seite von Claus Carste und Luca Dreßler. Silber für den Vierer der weiblichen Jugend mit Hanna Dopjans, Lisa Ostler, Paulina Peiker und Valentina Fuchs. Letztgenannte sprintete zudem auf der 500m Distanz auf Rang 3. Ebenfalls mit Bronze dekoriert wurde Luca Dreßler im Punktefahren.

 

3000m_MV_U17w_15_web  Sprint_U17m_07_web 3000m_MV_U17m_10_web

Madison_Frauen_08_web  2000m_EV_U17m_28_web  2000m_EV_U17m_30_web

 

Teamchef und Initiator Christian Grasmann sieht in diesen Leistungen eine Bestätigung für den eingeschlagenen Weg, Profis und Nachwuchs eng miteinander zu verzahnen. „Wir haben es im Laufe der Jahre geschafft, eine echte Gemeinschaft zu formen – ganz unabhängig vom Alter oder der Leistungsklassen der jeweiligen Sportler. Gerade bei Ereignissen wie den Deutschen Meisterschaften, ist es schön zu sehen, wie sich Profis und Jugendliche gegenseitig anfeuern, unterstützen oder sich mit Rat und Tat zur Seite stehen. Das motiviert alle und das zeigt sich auch in der zahlenmäßigen Präsenz unserer Sportler. Leider stehen wir mit diesem Ansatz bundesweit noch ziemlich allein da.“

Großen Anteil am positiven Abschneiden der „Future Stars“ hat das Trainerteam um Christian Lichtenberg, Peter Kandlinger und Richard Dopjans, deren Arbeit – u.a. beim spezifischen Bahntraining in Augsburg – schon seit Jahren Früchte trägt.

 

4000m_EV_Ma_nner_47_web Scratch_Ma_nner_23_web

Scratch_Ma_nner_30_web

 

Ein Fahrer, den die Kids spätestens seit den Tagen in Frankfurt noch mehr im Auge behalten werden, ist Maximilian Beyer. Er errang bei den Elitefahrern zwei Bronzemedaillen im Scratch und im Punktefahren sowie gemeinsam mit Marcel Kalz Silber im Madison. „Mit konstanten Leistungen habe ich mir eine gute Ausgangsposition für die Heim-EM in Berlin geschaffen“, so der 23-jährige.

Wer das besondere Teamgefühl der Maloja Pushbikers einmal kennenlernen möchte, kann sich übrigens am Freitag, den 14.07.2017 im Quartier des Teams in Holzkirchen ein eigenes Bild davon machen. Dann nämlich wird das zehnjährige Bestehen des Heimatvereins RSV Irschenberg gefeiert.


Die Erfolge bei der DM Bahn 2017 im Überblick:

Elite Männer

Silber im Madison (Kalz / Beyer)

Bronze im Scratch (Beyer)

Bronze im Punktefahren (Beyer)

Jugend männlich:

Gold im Madison (Lührs / Uhlig)

Gold in der 3000m Vierer-Mannschaftsverfolgung (Lührs / Uhlig / Carste / Dreßler)

Bronze im Punktefahren (Dreßler)

Jugend weiblich:

Silber in der 3000m Vierer-Mannschaftsverfolgung (Dopians / Fuchs / Ostler / Peiker)

Bronze im 500m ZF (Fuchs)


Fotos:

Arne Mill/ Frontalvision | www.frontalvision.com


 

Leave a comment